AK30 Herren I und II: Beide Teams nach verhaltenem Start im Aufwind

Nach nunmehr 3 gespielten Turnieren (der erste Spieltag war in beiden Ligen wegen Regen ausgefallen) steht unsere erste Mannschaft mit 12 Punkten auf Platz 3 der Liga 2A, punktgleich mit den zweitplatzierten Bielefeldern.

Vorausgegangen war ein fünfter Platz im GC Niederrhein Duisburg mit nur 2 Schlägen Rückstand auf Platz 3. Es folgten ein dritter Platz im Bielefelder GC und letztes Wochenende der gelungene Heimsieg.

Es geht für die AK 30 I nun im nächsten Spiel zum Tabellenführer nach Münster, deren Leistungskurve zuletzt (6,5,4 Punkte) nach unten zeigte, die zu Hause aber wahrscheinlich stark aufspielen werden. Da Bielefeld unkonstant spielt (3,6,3 Punkte) und wir uns immer weiter steigern konnten (2,4,6 Punkte) hoffen wir aufs Beste für die zweite Hälfte der Saison!

Für die AK 30 II, die in der Liga 4E spielt sieht die Lage etwas weniger rosig aus, jedoch haben wir uns auch hier nach holprigem Beginn stabilisiert und die Tendenz zeigt steil nach oben (1,3,5 Punkte).

Aktuell steht für die zweite AK30 der 5. Platz zu Buche, jedoch sind wir punktgleich mit Katzberg auf Platz 4 und Grevenmühle auf Platz 3 mit wenigen Schlägen Rückstand. Dem voraus gingen ein letzter Platz in der Hummelbauchaue und ein hart erkämpfter 4. Platz in der Grevenmühle, sowie ein guter zweiter Platz zu Hause.
Mit ein wenig Glück können wir die Tabelle noch weiter raufklettern, wenngleich die Hummelbachaue uneinholbar vorne scheint (6,6,6 Punkte).

Zuletzt waren beide Teams von Personalproblemen betroffen, zum Glück konnten die findigen Captains aber stets volle Kader schicken. Ein besonderer Dank gilt Nils Serfort und Maximilian Kiel, die sich nach dem unerwarteten Ausscheiden des AK30 II Käpt’n Cristian Capristo mit vollem Einsatz in die Organisation geworfen haben, Nils teilweise aus dem Urlaub aus Übersee(!).  Dank gilt auch allen Spielern, die uns personell verstärkt haben: ohne euch wäre es nicht gegangen!

Wir freuen uns auf die zweite Hälfte der Saison `24 und blicken gespannt nach vorn

zurück